Besorgniserregende Entwicklung bei der Berufsunfähigkeit

Die Summe der ausbezahlten Leistungen bei der
Berufsunfähigkeitsversicherung ist um 5,5% auf

3,44 Milliarden gestiegen!!

Das teilte der GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft) mit.

Das bedeutet, dass die Zahl Berufsunfähigkeits-Fälle gestiegen ist!

Meiner Meinung nach ist das sehr alarmierend für alle, die noch KEINE Berufsunfähigkeitsversicherung haben!

Informieren Sie sich hier zur Berufsunfähigkeits- Vorsorge: >> http://amberger-versicherungs-makler.de <<

Dabei sind es die „modernen“ Krankheiten, die teils drastisch zugenommen haben. Burnout, Tumore und Schlaganfälle wie Herzinfarkte sind die Auslöser für viele Berufsunfähigkeiten.
Mittlerweile betrifft es jeden vierten in seinem Arbeitsleben!

Steigende Auszahlungen der Versicherungen führen zwangsläufig zu steigenden Beiträgen.
Wer also noch nicht mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung vorgesorgt hat, der sollte sich wirklich zeitnah darum kümmern.

Durch das Hinausschieben der Entscheidung verlieren Sie wertvolle Zeit. Und je länger Sie warten, desto größer ist die Gefahr, dass ein Ereignis eintritt, das die BU-Vorsorge unmöglich macht.
Dann bekommen Sie keine BU-Rente, Sie haben keine staatliche Hilfe zu erwarten, wenn Sie nach 1961 geboren sind und Sie tragen alle Kosten selbst.

Maßgeblich für die Höhe des Beitrags zur Berufsunfähigkeitsversicherung ist das Eintrittsalter, die Höhe der von Ihnen gewählten Berufsunfähigkeitsrente, Ihr Gesundheitszustand, die Laufzeit des Vertrages und Ihr Beruf, den die aktuell ausüben.

Zögern Sie nicht, informieren Sie sich noch heute über eine Berufsunfähigkeitsversicherung.

Gerne helfen wir Ihnen dabei, die richtige Vorsorge zu treffen

Fordern Sie gleich hier Ihr persönliches Angebot an: info@amberger-versicherungs-makler.de

Ralf Finke
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: